Mehr Kunden, Kontakte und Verkäufe mit Online-Marketing – für Dienstleister, Handwerker und stationäre Händler

Ultimativer Online-Marketing-Leitfaden für lokale Unternehmen, damit Sie von Ihrer Zielgruppe im Internet gefunden werden und mehr Anfragen, Kontakte und Ladenbesuche gewinnen. Inkl. Mustervorlagen zum Download

Mit Online-Marketing mehr Kunden, Kontakte und Verkäufe – für Dienstleister, Handwerker und stationäre Händler

Ultimativer Online-Marketing-Leitfaden für lokale Unternehmen, damit Sie von Ihrer Zielgruppe im Internet gefunden werden und mehr Anfragen, Kontakte und Ladenbesuche gewinnen. Inkl. Mustervorlagen zum Download

Warum ist Online-Marketing für Physiotherapeuten, Metzger, Apotheker, Steuerberater und Hotelbetreiber unumgänglich?

Laut einer Studie von Biakelsey nutzen 97 Prozent aller Kunden das Internet bzw. Suchmaschinen, wenn sie sich über lokale Dienstleistungen und Produkte informieren wollen.

Und einer Google-Studie zufolge kommen 50 Prozent der Kunden, die nach lokalen Dienstleistungen und Produkten gesucht haben, noch am selben Tag ins Ladengeschäft. Also macht es doch Sinn, dort, wo Ihre potenziellen Kunden nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen, auch auffindbar zu sein – und am besten vor den Mitbewerbern, oder?

97%

Suchen im Internet bzw. Suchmaschinen nach
lokalen Dienstleistungen und Produkten

50%

Kommen noch am selben Tag ins Ladengeschäft

Online-Marketing mag für lokale und regionale Anbieter wie Ärzte, Friseure, Café- und Restaurantbetreiber, Fotografen, stationäre Händler, Bäcker und alle Übrigen, die für lokale bzw. regionale Kunden tätig sind, zunächst recht kompliziert erscheinen – gibt es doch scheinbar unendlich viele Möglichkeiten und Kanäle.

Zudem sind viele Unternehmer der Meinung, dass Online-Marketing auch nur Online-Businesses, Webshop-Betreibern oder sehr großen Unternehmen „vorbehalten“ ist. Doch das ist ein schwerwiegender Irrtum, denn lokalen und regional agierenden Unternehmen stehen sogar noch bessere Möglichkeiten offen, um in überschaubarer Zeit sehr gute Ergebnisse zu erzielen und sich viel besser in den Suchergebnissen zu positionieren.

Online-Marketing-Mustervorlagen

Online Marketing Mustervorlagen für lokale Unternehmen von Simpliby GmbH
kostenlos herunterladen

Doch welche Online-Marketing-Aktivitäten sind für Ihr Unternehmen sinnvoll und richtig?

In welcher Reihenfolge und Frequenz? Und ist der Einstieg ins Online-Marketing auch mit einem kleinen Budget möglich?

In diesem Leitfaden möchten wir Ihnen diese Fragen beantworten sowie die Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen ausgewählter Online-Marketing-Maßnahmen speziell für lokal ansässige Unternehmen – das heißt Unternehmen, die ihre Produkte in einer oder mehreren Niederlassungen vor Ort verkaufen bzw. ihre Kunden dort betreuen – aufzeigen.

Darüber hinaus haben wir für Sie sechs spezielle Marketingplan-Muster erstellt, die sich jeweils nach Zielsetzung, Budget und Zeitaufwand unterscheiden.

Finden Sie hier das zu Ihrem Unternehmen und Ihren Zielen passende Muster und verwenden Sie dieses, um Ihren eigenen Marketingplan zu erstellen – damit auch Sie mehr Wunschkunden gewinnen und Ihre Mitbewerber weit hinter sich lassen können.

Die wichtigsten Online-Marketing-Maßnahmen 2019 für Unternehmen, die ausschließlich lokal bzw. regional aktiv sind

Da Unternehmen normalerweise weder über endlose Zeit, noch über ein unbegrenztes Budget verfügen, ist es umso wichtiger, sich auf jene Marketingstrategien zu konzentrieren, die die besten Ergebnisse bringen.

Unserer Erfahrung nach können folgende Maßnahmen speziell für lokal ansässige Unternehmen bereits ohne großes Marketingbudget eingesetzt werden, um schnelle und sehr gute Ergebnisse zu erzielen.

#1 Online Marketing Maßnahme:
Google My Business –
ein Muss, um lokal gefunden zu werden

Kennen Sie Google My Business schon? Oder nutzen Sie es gar bereits, um Ihre Auffindbarkeit bei lokalen Suchanfragen zu erhöhen? Falls nicht, sollten Sie die Übernahme und Optimierung Ihres Google-My-Business-Kontos unbedingt als Erstes in Ihren Marketingplan aufnehmen.

Doch was ist Google My Business überhaupt und warum ist dieses kostenfreie Google-Tool für Ihr Online-Marketing so wichtig? Wie Sie ein Google-My-Business-Konto erstellen oder ein bestehendes übernehmen und optimieren, erfahren Sie in unserer kostenlosen Anleitung.

Zur kostenlosen Anleitung hier
Google My Business Konto - Online Marketing für lokale Unternehmen

Checkliste Google My Business:

  • Tragen Sie Ihr Unternehmen bei Google My Business ein oder übernehmen Sie einen bereits bestehenden Eintrag

  • Optimieren und vervollständigen Sie hier Ihre Unternehmensdaten wie Firmenname, Unternehmenskategorie und Einzugsgebiet, Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Website & weitere URLs, Ihre Leistungen, Attribute sowie die Beschreibung Ihres Unternehmens

  • Fügen Sie unternehmensbezogene Fotos wie Profilbild, Titelbild, Außen- und Innenaufnahmen Ihres Geschäfts, Produkt- und Teambilder hinzu und aktualisieren Sie diese in regelmäßigen Abständen

  • Fügen Sie kurze Videos zu Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten und Dienstleistungen hinzu. Durch Videos in Ihrem Google-My-Business-Account kann sich Ihr Unternehmen sehr deutlich von den Mitbewerbern in Ihrer Kategorie abheben

  • Veröffentlichen Sie kostenlose „Mini-Anzeigen“ in Form von Google-My-Business-Beiträgen. Mithilfe von Beiträgen können Sie Ihre potenziellen Kunden auf Ihre Angebote und Neuigkeiten aufmerksam machen, und zwar völlig kostenlos.

    Sie haben die Möglichkeit, Ihre Produkte, Dienstleistungen und Angebote mit Preisen und Handlungsaufforderungen wie „Online bestellen“, „Kaufen“, „Jetzt anrufen“, „Weitere Informationen“ etc. auf Google My Business zu veröffentlichen sowie Termine und Veranstaltungen mit Datum und weiteren Informationen bekannt zu geben

  • Ergänzen Sie Ihre Google-My-Business-Beiträge unbedingt durch aussagekräftige Bilder und/oder Videos

Wünschen Sie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Erstellen und Optimieren Ihres Google-My-Business-Kontos?

Dann melden Sie sich jetzt für unseren Gratis Google-My-Business-Mini-Kurs an!

Zu unserem Gratis-E-Mail-Kurs anmelden

#2 Online Marketing Maßnahme:
Einträge in Branchenverzeichnissen –
wichtig für die lokale Sichtbarkeit

Verzeichniseinträge Ihres Unternehmens helfen Suchmaschinen wie Google und Bing, zu überprüfen, ob Ihr Unternehmen existiert. Wenn mehrere glaubwürdige Quellen die gleichen Informationen über Ihr Unternehmen enthalten, signalisiert dies den Suchmaschinen, dass Ihr Unternehmen legitim ist.

Deshalb kann die Eintragung Ihres Unternehmens in die bekannten nationalen und lokalen Verzeichnis-Websites Ihrem Unternehmen Autorität, Bekanntheit und Bedeutung (wichtige Merkmale für das lokale Ranking in den Suchergebnissen) verleihen und somit dessen Position in den lokalen Suchergebnissen verbessern.

Branchenbücher-Eintragungen - Online Marketing für lokale Unternehmen

Darüber hinaus helfen Brancheneinträge Menschen, die aktiv nach einem Anbieter wie Ihnen suchen, Ihr Unternehmen zu finden.

WICHTIG: Nicht alle Verzeichnisse sind gleich. Ein Eintrag in einem bedeutenden Verzeichnis zählt viel mehr als der in einem qualitativ minderwertigen „Spam“-Verzeichnis, welches ausschließlich zur Linkbildung erstellt wurde. So können sich Einträge in „Spam“-Verzeichnissen sogar negativ auf das Ranking Ihres Unternehmens auswirken. Hier gilt also „Klasse statt Masse“.

Welche Daten Ihres Unternehmens müssen in die Verzeichnisse eingetragen werden?

Pflicht: NAP (name, address, phone number) – also Ihr Firmenname, Ihre Adresse und Telefonnummer – müssen unbedingt enthalten sein. Ein Eintrag mit einem Link auf Ihre Website bietet zusätzlichen Mehrwert, da dieser den Suchmaschinen hilft, Ihren Unternehmensnamen mit einem Webauftritt zu verbinden. Auf diese Weise machen Sie es Usern leichter, Ihre Website zu finden.

KONSISTENZ DER DATEN: Die NAP-Daten Ihres Unternehmens MÜSSEN in allen Verzeichnissen immer dieselben sein. Bitte verwenden Sie auch keine Abkürzungen oder verschiedenen Schreibweisen (z. B. Telefon +49 654-87654 vs. 0654-87654) und vermeiden Sie doppelte Einträge. Achten Sie auf die Konsistenz Ihrer Daten!

Checkliste Branchenverzeichnisse:

  • Finden Sie alle existierenden Einträge zu Ihrem Unternehmen

  • Überprüfen Sie die Konsistenz der Daten und korrigieren Sie diese ggf.

  • Wählen Sie die zu Ihrem Unternehmen passenden Verzeichnisse:

    • Allgemeine Branchenverzeichnisse: Welche Verzeichnisse die wichtigsten in Deutschland sind, erfahren Sie hier >
    • Lokale Branchenverzeichnisse (gemäß Ihrem Einzugsgebiet)
    • Nischenverzeichnisse (Ihrer Nische entsprechend, wie etwa Heilberufe, Steuerberater etc.)
    • Lokale Verzeichnisse und Websites etwa von Städten und Kommunen, Lokalzeitungen, lokalen Foren und Portalen etc.
  • Tragen Sie Ihr Unternehmen in die ausgewählten bzw. die wichtigsten allgemeinen Verzeichnisse ein und überprüfen/korrigieren Sie ggf. bestehende Einträge

  • Tipps zum Eintragen:

    • E-Mail-Adresse: Hier empfiehlt sich eine geschäftliche E-Mail-Adresse, die Ihrer Unternehmensdomain zugeordnet ist, anstelle einer generischen wie etwa von Web.de, T-Online oder Gmail
    • Unternehmensname, -adresse und -telefonnummer (NAP) sollten auf jeder Website identisch sein
    • Kategorie: Versuchen Sie, die Unternehmenskategorie in allen Verzeichnissen konsistent zu halten und wählen Sie die, welche Ihre Dienstleistungen am besten beschreibt
    • Fügen Sie so viele Details wie möglich hinzu: Fotos, ein Logo, eine vollständige Geschäftsbeschreibung, Öffnungszeiten sowie weitere Links etwa zu Social-Media-Auftritten Ihres Unternehmens
    • Notieren Sie sich alle Verzeichnisse mit Informationen und Zugangsdaten, damit Sie alles zur Hand haben, falls Sie etwas ändern müssen

#3 Online Marketing Maßnahme:
Rezensionen –
warum sie so wichtig sind und wie sie ein Teil Ihrer Marketingstrategie werden

Bewertungen können Ihnen in vielerlei Hinsicht dabei helfen, Reputation und Vertrauen in Ihr Unternehmen aufzubauen:

  • In der digitalen Welt sind Bewertungen und Ihre Reaktion darauf wichtige Signale für Suchmaschinen
  • Vertrauensaufbau bei Neukunden: Bewertungen vermitteln Ihren potenziellen Kunden Vertrauen, da 84% der User Online-Bewertungen als ebenso glaubwürdig einschätzen wie Empfehlungen von Familie und Freunden
Rezensionen - Online Marketing für lokale Unternehmen
  • Differenzierung vom Wettbewerb: Neun von zehn Kunden lesen bei der Recherche Online-Bewertungen über das Unternehmen und 90% sagen, dass positive Bewertungen Ihre Entscheidung beeinflusst haben
  • Entscheidungskriterium: Bewertungssterne lassen Kunden eher auf das Suchergebnis klicken, auch wenn dieses nicht unter den ersten rangiert

Ihre Kunden können jederzeit Bewertungen zu Ihrem Unternehmen auf Google My Business, Facebook oder weiteren Portalen abgeben. Wenn Sie dieses wichtige Online-Feedback dem Zufall überlassen, bedeutet jede Bewertung für Sie eine 50/50-Chance: Entweder ist der Kunde so unzufrieden, dass er Ihr Unternehmen online angreift, oder er ist so begeistert, dass er seine Erfahrung einfach mitteilen muss.

WICHTIG: Leider sind die meisten Menschen bei negativen Erfahrungen mit einem Unternehmen oder einer Dienstleistung eher bereit, eine entsprechende Bewertung abzugeben als bei einer positiven Erfahrung.

Erfahren Sie hier mehr über Online-Rezensionen und was Sie bei einer negativen Bewertung tun können >

Checkliste Rezensionsmanagement:

  • Überwachen Sie die Online-Bewertungen zu Ihrem Unternehmen

  • Reagieren Sie auf jede Bewertung, besonders auf die negativen – jedoch ohne defensiv zu werden!

  • Bitten Sie Ihre Kunden aktiv um eine Bewertung, und zwar alle :-)

  • Machen Sie es Ihren Kunden leichter, eine Rezension zu schreiben, indem Sie ihnen einen Bewertungslink (eigene Website, Google My Business oder Portal) schicken

  • Erstellen Sie z. B. eine schöne Postkarte mit der Bitte um eine Bewertung sowie den entsprechenden Links und geben Sie diese jedem Ladenkunden mit

  • Präsentieren Sie Ihren Kunden eine Auswahl: Bewertung oder Kundenerfahrung auf Ihrer eigenen Website, auf Facebook, Google My Business oder einem anderen von Ihnen bevorzugten Portal

  • Integrieren Sie Bewertungen von Facebook, Google und weiteren Portalen auf Ihrer Homepage

  • Beantworten Sie alle Bewertungen!

Online Marketing Mustervorlagen für lokale Unternehmen von Simpliby GmbH

Hier können Sie unsere kostenlose Online-Marketing-Mustervorlagen herunterladen

kostenlos herunterladen

#4 Online Marketing Maßnahme:
Die eigene Website –
Grundlage für erfolgreiches Online-Marketing, mehr Kunden und Kontakte

Ihre Homepage ist Dreh- und Angelpunkt aller Ihrer Online-Marketingaktivitäten und aus unserer Sicht Ihr unumgängliches „digitales Eigenkapital“.

Ihre eigene Website ist nicht nur ein Kommunikationsmittel zwischen Ihnen und Ihren potenziellen sowie bestehenden Kunden, sondern Sie haben auch – anders als bei fremdbetriebenen Portalen und Social-Media-Kanälen – stets die volle Kontrolle.

Eigene Website - Online Marketing für lokale Unternehmen

Damit Ihre Website erfolgreich für Ihre Zeile eingesetzt werden kann, muss sie so eingerichtet und optimiert werden, dass sie von Ihrer Zielgruppe gefunden wird – und zwar genau dann, wenn diese auf der Suche nach Produkten und Dienstleistungen wie Ihren sind.

Um dies zu erreichen, muss Ihre Website eins zu eins die Suchintentionen der Kunden treffen. Andererseits müssen Suchmaschinen verstehen, um was für Dienstleistungen und Produkte es sich auf Ihrer Website handelt und in welcher Region diese angeboten werden.

Das erreichen Sie, indem Sie die Inhalte Ihrer Website auf die Suchanfragen Ihrer Zielgruppe optimieren und darüber hinaus auf Ihrer Homepage konkrete Lösungen beschreiben, anstatt nur Dienstleistungen oder Produkte aufzulisten.

Dabei darf jedoch auf keinen Fall die Suchmaschinenoptimierung vernachlässigt werden. Zumindest die Grundanforderungen sollte Ihre Website erfüllen, damit Suchmaschinen die Inhalte der Website auslesen und – besonders bei lokalen Suchanfragen – richtig zuordnen können.

Machen Sie die Optimierung Ihrer Website zu einem festen Bestandteil Ihres Online-Marketings, denn von diesen Maßnahmen werden Sie am schnellsten profitieren.

Checkliste Website:

  • Finden Sie, was Ihre Kunden brauchen: Welche Probleme können Sie mit Ihren Produkten/Dienstleistungen am besten lösen, welche Wünsche befriedigen?

  • Bieten Sie Lösungen für die Anforderungen und/oder Probleme Ihrer Kunden anstatt nur Produkte und Dienstleistungen aufzulisten

  • Mobile First: Die mobile Optimierung Ihrer Website ist ein MUSS, besonders für lokale Suchanfragen

  • Ergänzen und optimieren Sie die Metadaten für alle Ihre Inhalte wie Title Tag, URL-Struktur sowie Meta-Beschreibung inkl. Keywords und lokalem Bezug (Ort/Region)

  • Integrieren Sie passende Bilder auf ihrer Website und optimieren Sie diese hinsichtlich Größe, Dateiformat, Bild-Title und Alt-Attribut

  • Sorgen Sie für eine einwandfreie technische Umsetzung Ihrer Website hinsichtlich Ladegeschwindigkeit, Crowling- und Indexierungsfähigkeit, Sicherheit und Aktualität der Software

Sie benötigen professionelle Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Website? Wir von der Simpliby GmbH stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. Hier klicken, um mehr zu erfahren >

#5 Online Marketing Maßnahme:
Newsletter –
ein wirkungsvolles und günstiges Instrument für regelmäßigen Kundenkontakt und die Gewinnung von Interessenten

Newsletter- bzw. E-Mail-Marketing ist ein fantastisches Instrument mit einem obendrein sehr guten Kosten-Leistungs-Verhältnis und bietet einem lokalen Unternehmer sofort mehrere Vorteile, z. B.:

  • Kostengünstig mit schnellen Resultaten
  • Ermöglicht regelmäßigen Kundenkontakt
  • Einfach zu automatisieren, segmentieren und personalisieren – Spart Ihnen viel Zeit!
Newsletter - Online Marketing für lokale Unternehmen
  • Einfach einzurichten und auszuführen
  • Gute und einfache Auswertungsmöglichkeiten für weitere Optimierungen

Nach unseren Erfahrungen sind Newsletter für lokale Unternehmer ein sehr gutes Marketinginstrument, um neue Kunden zu gewinnen, mit bestehenden in regelmäßigem Kontakt zu bleiben sowie auf eigene Angebote und Events aufmerksam zu machen – und das alles auch mit kleinem Budget und wenig Zeitaufwand.

Ein weiteres Plus: die sehr guten Auswertungs- und Optimierungsmöglichkeiten.

Checkliste Newslettermarketing:

  • Falls Sie mit E-Mail-Marketing anfangen, wählen Sie zunächst einen Newsletteranbieter aus

  • Implementieren Sie das Newsletterformular auf Ihrer Website

  • Machen Sie Ihre Kunden auf den Newsletter aufmerksam, und zwar sowohl auf der Website als auch in Ihrem Ladengeschäft

  • Gestalten Sie die Anmeldung für Ihre Kunden und Interessenten spannender, indem Sie einen zusätzlichen Anreiz schaffen.

    Das kann ein Nachlass für den nächsten Einkauf, eine kostenlose Produkt- oder Dienstleistungsprobe oder Informationen zum Herunterladen wie eine Checkliste oder ein eBook (diese sollten keine Werbebotschaften enthalten, sondern dem Leser einen echten Mehrwert bieten) sein

  • Teilen Sie vor der Anmeldung mit, wie oft Sie den Newsletter verschicken (monatlich, quartalsweise) und halten Sie sich auch daran

  • Machen Sie unbedingt einen Marketingplan: Wie oft, wann und zu welchen Themen möchten Sie einen Newsletter verschicken?

  • Nutzen Sie besondere Tage wie Valentins- oder Muttertag sowie spezielle Ereignisse (Ferien, Fußball-EM/WM etc.), um Ihren Kunden ein zu Ihren Produkten/Dienstleistungen passendes Angebot per E-Mail zu unterbreiten

  • Machen Sie nach jedem Versand eine Auswertung, sammeln Sie die Daten und nutzen Sie diese, um Ihre Newsletterkampagnien weiter zu optimieren

#6 Online Marketing Maßnahme:
Social Media –
Für lokale Unternehmen erfolgreich und profitabel einsetzbar

Einer der größten Fehler, die ein lokaler Anbieter machen kann, ist die Annahme, dass sein Unternehmen auf jeder Social-Media-Plattform präsent sein muss. Bevor Sie sich für einen oder mehrere Social-Media-Kanäle entscheiden, müssen Sie erst einmal herausfinden, welche Ihre Zielgruppe nutzt und wie diese vernetzt ist.

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist, sich bewusst zu werden, dass Social-Media-Marketing kein Selbstläufer ist, sondern sehr viel Zeit und – falls Sie es auslagern möchten – finanzielle Mittel in Anspruch nimmt.

Social Media - Online Marketing für lokale Unternehmen

Dass das Erstellen eines Kontos in sozialen Netzwerken kostenfrei ist, heißt noch lange nicht, dass das Marketing auf diesen Kanälen automatisch auch kostengünstig wird.

Zudem sollten Sie nicht auf Facebook und Co. setzen, falls Sie es nur auf Werbung für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen abgesehen haben. Sie können natürlich kostenpflichtige Anzeigen schalten, was in einigen Fällen auch sinnvoll sein mag.

Doch müssen Sie, um organische, also nicht bezahlte Ergebnisse zu erhalten und in sozialen Medien erfolgreich zu sein, ihren potenziellen Kunden einen Mehrwert bieten, Fragen beantworten, Hilfestellung leisten, unterhalten, inspirieren und kommunizieren – und das alles mit einer möglichst kurzen Reaktionszeit.

Wenn Sie über genügend Zeitressourcen (kaum ein anderes Online-Marketinginstrument nimmt so viel Zeit in Anspruch) verfügen, Ihre Zielgruppe in sozialen Netzwerken aktiv ist und auch Ihre Mitbewerber dort erfolgreich vertreten sind, können Sie Social Media in Ihren Marketingplan integrieren.

Nach unseren Erfahrungen eignen sich Facebook, Instagram und Pinterest am besten für lokale Unternehmen. Doch welche Plattform passt zu Ihrem Unternehmen? Die folgenden Fragen sollen Ihnen bei der Recherche und Auswahl helfen:

  • In welchen sozialen Netzwerken können Sie Ihre Zielgruppe leicht erreichen?
  • In welchen sozialen Netzwerken interagiert Ihre Zielgruppe am meisten mit Unternehmen wie dem Ihren?
  • In welchen sozialen Netzwerken sind Ihre eigenen Kunden vertreten?
  • Wo sind Ihre Mitbewerber erfolgreich vertreten?
  • In welchen sozialen Netzwerken können Sie Ihre Social-Media-Ziele am besten erreichen?
  • Über welche Ressourcen verfügen Sie?
  • Welche Plattformen sind Ihnen „sympathisch“?

Haben Sie sich für Social-Media-Marketing entschieden, passende Plattformen recherchiert und ausgesucht, dann starten Sie damit und erreichen Sie mehr potenzielle Kunden, erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad, gewinnen Sie neue Website-Besucher und interagieren Sie mit Ihren Kunden oder jenen, die es noch werden könnten.

Checkliste Social-Media-Marketing:

  • Legen Sie die Ziele fest, die Sie mit Social-Media-Marketing erreichen möchten
  • Erstellen Sie eine Social-Media-Marketingstrategie

  • Erstellen Sie neue Profile oder optimieren Sie Ihre bestehenden Konten

  • Testen, bewerten (Statistiken) und optimieren Sie Ihre Strategie

  • Qualität statt Quantität: relevante Inhalte mit inspirierender, informativer oder handlungsauffordernder Wirkung

  • Reagieren Sie auf alle Social-Media-Konversationen so schnell wie möglich

  • Planen Sie die Inhalte im Voraus

  • Lassen Sie sich von erfolgreichen Marken und Unternehmen in Ihrem Umfeld und Ihrer Branche inspirieren

Online Marketing Mustervorlagen für lokale Unternehmen von Simpliby GmbH

Hier können Sie unsere kostenlose Online-Marketing-Mustervorlagen herunterladen

kostenlos herunterladen

#7 Online Marketing Maßnahme:
Lokale Werbung auf Google –
für mehr Kunden und Ladenbesucher (Google Ads, früher Google Adwords)

Mit lokalen Anzeigen auf Google können Sie Ihre potenziellen Kunden sehr gut auf Ihr Unternehmen, Ihre Angebote und Dienstleistungen aufmerksam machen und unter anderem direkt zu einem Besuch vor Ort bewegen, falls diese nach einem entsprechenden Unternehmen bzw. einer Dienstleistung in ihrer Nähe suchen (z. B. Eiscafé).

Besonders bei der Suche auf Smartphones (der Kunde ist bereits unterwegs und die Wahrscheinlichkeit, dass er Ihren Laden besucht, falls er ihn findet und sein Interesse geweckt wird, ist hoch) werden lokale Anzeigen in den Suchergebnissen und auch auf Google Maps – egal wie der Kunde sucht – als Erstes angezeigt.

Und, Hand aufs Herz, wenn Sie unterwegs sind und ein schnelles Ergebnis brauchen, scrollen Sie dann in den Ergebnissen auf Ihrem Telefon ganz nach unten? Sicher werden auch Sie sich maximal die ersten drei ansehen – im günstigsten Fall.

Weitere Vorteile von lokalen Google-Ads-Anzeigen sind unter anderem nützliche Informationen für den Suchenden wie Öffnungszeiten, Adresse, Kontaktdaten, Kundenrezensionen und Fotos durch Verlinkung zu Ihrer Standortseite.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, sogenannte „Nur-Anruf-Anzeigen“ für Smartphones zu schalten. Das bedeutet, dass Ihr potenzieller Kunde Sie nach dem Klick auf Ihre Anzeige nur anrufen kann anstatt auf Ihre Homepage weitergeleitet zu werden.

Nach unseren Erfahrungen sind Telefonate mit lokalen Unternehmen viel effektiver als Klicks auf Websites – bedeuten sie doch direkten Kundenkontakt!

Das Beste an Suchmaschinen-Anzeigen aber ist: Sie können Ihre Anzeige nach bestimmten Keywords (Suchbegriffe Ihrer Zielgruppe, die zur Anzeige passen), aber auch nach Umkreis sowie Endgerät (z. B. PC, Smartphone) ausrichten, Budget und Schaltungszeiten festlegen, überwachen und optimieren.

Sie haben stets die volle Kontrolle über Kosten, Ausrichtung und Laufzeit der Anzeige und können jederzeit Änderungen durchführen, die Anzeige pausieren oder gar stoppen.

Checkliste lokale Google-Ads-Anzeigen (früher Google Adwords):

  • Bestimmten Sie die Ziele, die Sie mit den Anzeigen erreichen möchten
  • Achten Sie auf eine korrekte Ausrichtung der Anzeigen hinsichtlich Gebiet/Region, Keywords, Endgeräten etc.

  • Richten Sie Standorterweiterungen für lokale Suchnetzwerk-Anzeigen ein: Nur so können Sie Ihre Anzeige auf die lokale Suche ausrichten

  • Erstellen Sie „Nur-Anruf-Anzeigen“, damit Sie Suchende mit dem Smartphone direkt kontaktieren können, ohne zuvor auf Ihrer Homepage zu landen

  • Erstellen Sie prägnante und verständliche Anzeigentexte inkl. Call-To-Action (Handlungsaufforderung, z. B. „Jetzt kaufen“, „Kontaktieren“ etc.)

  • Nutzen Sie passende Anzeigenerweiterungen (mit zusätzlichen Infos zu Ihrem Unternehmen) wie Links zu weiteren Websites, Bewertungen, Produkten etc.

  • Richten Sie ein Conversion-Tracking ein, um Ihre Kundenaktivitäten (z. B. besuchte Websites, ausgefüllte Kontaktformulare, Anrufe etc.) im Zusammenhang mit Ihrer Anzeige für spätere Beurteilungen und Optimierungen zu analysieren

  • Leiten Sie die User beim Klick auf Ihre Anzeige immer auf eine speziell für diese optimierte Zielseite (Landing Page) weiter

  • Testen Sie mehrere Anzeigengruppen mit unterschiedlichen Anzeigen und Keywords

  • Nutzen Sie die Auswertungen und das Reporting und optimieren Sie Ihre Anzeigen anhand der Ergebnisse fortlaufend

Google “Smart Campaigns” –
intelligente Google-Anzeigen innerhalb von wenigen Minuten erstellen

Falls Ihnen Google Ads zu kompliziert erscheinen, haben Sie auch die Möglichkeit, ein anderes Produkt von Google auszuprobieren, welches lokalen Unternehmen seit Ende 2018 zur Verfügung steht: intelligente Google-Anzeigen, die sogenannten „Smart Campaigns“.

Diese vereinfachen das Schalten von Werbekampagnen derart, dass so gut wie keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen dafür erforderlich sind.

Google Smart Campains - Intelligente Anzeigen für lokale Unternehmen

„Google Smart Campaigns“-Kampagnen lassen sich innerhalb von wenigen Minuten erstellen. Dazu müssen Sie lediglich einen Anzeigentext formulieren, das gewünschte Produkt bzw. die zu bewerbende Dienstleistung auswählen und das entsprechende Budget festlegen.

Ihre Ziele, die Sie durch Schaltung der Anzeige erreichen möchten, definieren Sie ganz einfach per Auswahlverfahren aus Anrufen, Website- oder Ladenbesuchen – alles Weitere wie die Verwaltung oder die Optimierung nach Zielgruppen und Angebotsstrategien erledigt Google dank intelligentem „Machine Learning“ vollautomatisch für Sie. Dabei bleiben Sie selbstverständlich stets innerhalb des vorgegebenen Budgets.

Google Smart Campaigns können Sie auch schalten, wenn Sie noch keine eigene Website besitzen – und Ihre Kampagnen lediglich auf Anrufe und Ladenbesuche ausrichten.

Aber Achtung: Überprüfen Sie nach Möglichkeit zuvor Ihr Google My Business Konto auf Vollständigkeit und Korrektheit der Angaben (Leistungen, Kategorie, Adresse, Telefonnummer usw.), damit Ihre Anzeige richtig ausgerichtet werden kann.

Wie Sie eine “Smart Campaigns” – intelligente Google-Anzeigen erstellen, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung hier >

#8 Online Marketing Maßnahme:
Gutschein-Marketing und Online-Shop-Lösungen
für Anbieter unterschiedlicher Branchen

Gutscheine sind ein perfektes Instrument für die Kundengewinnung, -bindung und Umsatzsteigerung, das nicht nur Einzelhänder und Gastronomen, sondern auch Dienstleister, Handwerker und viele weitere anbieten können. Ob als Wert- oder auch als Erlebnisgutschein: Indem Sie Ihre Dienstleistungen und Produkte miteinander kombinieren, kreieren Sie ein unvergleichliches Produkt, das Sie bequem auch online anbieten können.

Gutscheinverkauf - Online Marketing für lokale Unternehmen

Warum sich der Verkauf von Gutscheinen vor allem für lokale Unternehmen lohnen kann – hier einige Vorteile:

  • Neue Kunden und richtige Zielgruppe: Der Schenkende weiß, dass Ihr(e) Produkt/Dienstleistung dem Beschenkten gefallen wird

  • Mehr Umsatz: 60 Prozent kaufen Waren für einen höheren Wert als den des Gutscheins

  • Liquiditätssteigerung: Die Ware oder Dienstleistung wird erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgegeben bzw. erbracht

  • Erhöhung der Gewinnspanne: Ein nicht unerheblicher Anteil an verkauften Gutscheinen wird gar nicht erst eingelöst

  • Perfekte Möglichkeit, Ihre Dienstleistungen und Erlebnispakete als Produkt in Gutscheinform auch online zu verkaufen

  • Noch mehr Umsatz – dank großer Verkaufsreichweite und gesteigerten Kaufanreizes durch sofortige Verfügbarkeit

  • Zeitersparnis & Personalentlastung: vollautomatischer Verkauf & Zahlungsabwicklung rund um die Uhr, 24/7

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten des Gutscheinverkaufs speziell für

Gastronomie & Hotellerie >>
Dienstleistungen & Handel >>
Wellness- und Beauty-Unternehmen >>
Freizeitanbieter >>

Wie Sie Ihren eigenen
Online-Marketingplan erstellen:

Nun, da Sie die wichtigsten Online-Marketingdisziplinen für lokale Unternehmen kennengelernt haben, soll es um Ihre eigene Planung gehen.

Dazu haben wir für Sie Online-Marketing-Vorlagen erstellt mit sechs unterschiedlichen Marketingplan-Muster je nach Zielsetzung, zur Verfügung stehender Zeit und Budget. Finden Sie hier das zu Ihrem Unternehmen und Ihren Zielen passende Muster und verwenden Sie dieses, um Ihren eigenen Online Marketingplan zu erstellen.

Doch bevor Sie beginnen, beantworten Sie bitte zunächst diese fünf, für die Erstellung Ihres eigenen Marketingplans äußerst hilfreichen, Fragen:

1. Was möchten Sie mit Ihren Marketingaktivitäten erreichen?

Bevor Sie Ihren Marketingplan erstellen, sollten Sie zunächst eine klare Vorstellung davon haben, was Sie mit Ihren Marketingaktivitäten erreichen möchten. Welche Geschäftsziele haben Sie?
Beispiel: Sie möchten ein neues Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich einführen, neue Kunden gewinnen, Ihr Unternehmen bekannter machen etc.

2. Zielgruppe und Nische:

Wen möchten Sie mit Ihrem Marketing erreichen? Je genauer Sie über Ihre Zielgruppe und Nische bescheid wissen, desto gezielter können Sie Ihre Marketingaktivitäten ausrichten.
Folgende Fragen können Ihnen dabei helfen: Wer ist Ihre Zielgruppe? Wo können Sie diese erreichen? Welche Probleme oder Wünsche hat Ihre Zielgruppe? Wem können Ihre Leistungen oder Produkte am meisten helfen?

3. Wettbewerberanalyse:

Wer sind Ihre Mitbewerber am Markt? Schauen Sie sich Ihre Mitbewerber mit ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen in Ihrem Businessumfeld an und finden Sie heraus, was diese ihrer Zielgruppe anbieten. Was sind deren Stärken und Schwächen, was machen sie besonders gut oder schlecht?

4. Ihr Alleinstellungsmerkmal, auch Unique Selling Proposition (USP) genannt:

Ihr USP macht Ihr Unternehmen unvergesslich, einzigartig und unvergleichlich und sorgt dafür, dass sich Ihre Produkte und Dienstleistungen von den Wettbewerbern abheben.
Doch was macht Ihr Unternehmen/Produkt, Ihre Dienstleistung einzigartig? Wie unterscheidet sich Ihr Unternehmen von Ihren direkten Mitbewerbern? Was macht diese besonders? Wo liegt Ihre Expertise, Ihr Schwerpunkt?

5. Marketingbudget und zur Verfügung stehende Zeit:

Wie viel Geld und Zeit möchten oder können Sie investieren? Denken Sie daran: Marketing ist eine Investition in Ihr Unternehmen. Sie investieren entweder Ihre Zeit – wenn Sie Marketingaktivitäten selbst durchführen – oder Ihr Geld, falls Sie Dienstleister oder Mitarbeiter mit Arbeiten beauftragen oder kostenpflichtige Marketingaktivitäten wie die Schaltung von Online-Werbung durchführen.

Hier unsere kostenlose Online-Marketing-Mustervorlagen herunterladen

Online Marketing Mustervorlagen für lokale Unternehmen von Simpliby GmbH

Mit den sieben von uns ausgewählten Online-Marketingmethoden können Sie als lokal/regional und offline agierendes Unternehmen erfahrungsgemäß am effektivsten und durch eigenen Einsatz neue Kontakte und Ladenbesuche generieren.

Jedoch ist Marketing immer ein Prozess. Das heißt, mit unseren Vorschlägen können zwar sowohl Einsteiger, als auch Online-Marketing-Erfahrene ihren eigenen Plan erstellen und umsetzen.

Doch denken Sie bitte daran, dass es nicht DIE eine richtige Strategie, die eine richtige Online-Marketing-Maßnahme für Ihr Unternehmen gibt, genausowenig wie vorgefertigte Lösungen existieren, die auf jeden lokalen Anbieter passen. Vielmehr sollte es sich um einen Mix aus unterschiedlichen Instrumenten handeln, die für Ihr Unternehmen am effizientesten sind.

Wichtig dabei ist, dass die von Ihnen gewählten Maßnahmen innerhalb eines vorher festzulegenden Zeitraums gut umsetzbar sind und nicht Ihr Budget sprengen.

Ihr Marketingplan wird sich sicherlich weiterentwickeln, wenn Ihr Unternehmen wächst und/oder Ihre Ziele sich verändern. Überprüfen Sie deshalb in regelmäßigen Abständen Ihre Marketingaktivitäten und analysieren, ggf. optimieren, aktualisieren und passen Sie diese an – damit Sie Ihre Unternehmensziele erreichen, Ihre Wunschkunden gewinnen und Ihre Mitbewerber weit hinter sich lassen.