Erfolgreicher Website-Relaunch:
8 wichtige Schritte
für die Neugestaltung Ihrer Website

Eine Anleitung, die Sie lesen sollten, bevor Sie Ihre Website erneuern – inkl. Projektplan zum Download

Da Sie diesen Artikel lesen, machen Sie sich wahrscheinlich bereits Gedanken über die Neugestaltung Ihrer Website oder sind sogar schon mittendrin.

Womöglich ist Ihre Website nicht mehr auf einem aktuellen Stand oder es kommen einfach zu wenig Besucher. Vielleicht möchten Sie durch die Neugestaltung Ihrer Website auch neue Kunden gewinnen oder neue Funktionen wie etwa ein GutscheinSystem oder einen Onlineshop integrieren.

Was auch immer Sie auf der Website verändern möchten: Mit einer Erneuerung können Sie vieles erreichen, sich aber – bei mangelhafter Umsetzung - auch schaden und unter Umständen das, was Sie bis jetzt im Web erreicht haben, wieder zunichte machen.

Dieser Artikel liefert Ihnen alles, was Sie brauchen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und einen effektiven Website-Relaunch vorzubereiten sowie durchzuführen.

Als Bonus obendrauf bieten wir Ihnen unseren Website-Relaunch-Projektpan zum Download - mit allen wichtigen Schritten, um Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen.

Doch starten wir mit den Basics:

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was bedeutet Website-Relaunch?

    Website-Relaunch meint im Grunde die Erneuerung, wenn Sie so wollen, die Generalüberholung einer bestehenden Website. Dabei sollte die neue Website jedoch nicht nur besser aussehen, sondern auch:

    • Sie dabei unterstützen, Ihre Unternehmensziele zu verfolgen:

      neue Kunden gewinnen, bekannter werden, im Web vor den Mitbewerbern gefunden werden etc.

    • Ihr Business und Ihre Professionalität widerspiegeln
    • Ihre Leistungen und Produkte so präsentieren, dass Ihre Kunden verstehen, warum sie sich dafür entscheiden sollten
    • Die Nutzererfahrung (Usability) verbessern:

      dafür sorgen, dass sich die Besucher Ihrer Website wohlfühlen und gern wiederkommen, schnell die gesuchten Inhalte finden und idealerweise eine von Ihnen gewünschte Handlung ausführen (Sie kontaktieren, einen Termin vereinbaren o. Ä.)

    Um das zu erreichen, werden umfangreiche Anpassungen wie das Überarbeiten von Website-Struktur, Texten, Bildern, Design und Optik sowie die Erneuerung der Technik und nicht zuletzt eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen.

    Bevor Sie jedoch einen umfassenden Relaunch beginnen, weil Sie „mal wieder eine neue Website brauchen“ oder „der Mitbewerber gerade eine neue Website veröffentlicht hat“, sollten Sie sich genau überlegen,

    • warum Sie eine neue Website brauchen

    • womit Sie bei der bestehenden Website unzufrieden sind

    • was Sie mit der neuen Website erreichen möchten

    Website-Relaunch, Redesign oder Optimierung?

    Sie haben Ihre aktuelle Website unter die Lupe genommen und Ihre Ziele für die neue Website festgelegt? Prima, dann sind Sie schon einen entscheidenden Schritt weiter.

    Ob Sie nun einen kompletten Website-Relaunch oder nur eine Teiloptimierung benötigen, hängt davon ab, wie viel abgeändert werden muss.

    Möglich sind folgende Maßnahmen:

    • Redesign

      die optische Anpassung der Website, z. B. wenn sich Ihre Corporate Identity oder das Erscheinungsbild Ihrer Firma ändert oder Ihnen schlicht die Optik Ihrer Website nicht (mehr) gefällt. Dabei werden die Website-Inhalte nicht verändert.

    • Aktualisierung der Inhalte (Texte und Bilder)

    • Umfangreiche Optimierungen für bessere Platzierung in Suchergebnissen (Suchmaschinenoptimierung):

      Diese betreffen oft nicht nur die Inhalte der Website, sondern auch deren grundlegende Struktur und Technik.

    TIPP: Wie Sie Ihre Website optimieren können, erfahren Sie in unserem Artikel „Website-Optimierung für SEO-Anfänger“.

    Anders als bei einer Teilerneuerung werden bei einem kompletten Relaunch alle Bereiche der Website von der Struktur über das Design und die Inhalte bis hin zur Technik erneuert, optimiert oder ganz neu erstellt - vergleichbar mit der Kernsanierung eines Hauses. Bei einer Teiloptimierung hingegen werden, ähnlich wie bei einer Renovierung, lediglich einzelne Bereiche aktualisiert und optimiert.

    Gründe für einen
    Website-Relaunch:

    • Glaubwürdigkeit & Vertrauen:

      Ist Ihre Website veraltet, erweckt dies den Anschein, als sei auch Ihr Unternehmen nicht up-to-date. Untersuchungen zufolge bewerten 75% der Besucher die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens nach Aussehen und Benutzerfreundlichkeit der Website. Bei Online-Käufern sind es sogar 94%.

    • Neue Kunden & Interessenten:

      dank besserer Platzierung bei Google und Co. mittels Suchmaschinenoptimierung gewinnen

    • Mehr Kontakte und Verkäufe:

      Finden Ihre Besucher schnell und einfach das, wonach sie suchen (Usability, s. o.), steigt die sog. Konversionsrate für Abschlüsse wie Kontakte, Verkäufe etc. um 400%.

    • Wiederkehrende Besucher und Empfehlungen:

      Können sich die Besucher auf Ihrer Website gut orientieren und finden leicht die gesuchten Inhalte und Informationen, kommen sie gern wieder und empfehlen Sie weiter.

    • Mehr Umsatz:

      durch Implementierung neuer komfortabler und kundenfreundlicher Funktionen wie Gutscheinverkauf oder Integration eines Onlineshops etc.

    • Überall für Ihre Kunden erreichbar sein:

      Die Optimierung Ihrer Website für mobile Geräte hat einen besonders hohen Stellenwert. So kehren 79% der Nutzer zu den Suchergebnissen zurück, sobald eine Seite nicht für mobile Geräte ausgelegt ist.

    • Langfristige Kosteneffizienz:

      Anstatt immer wieder Anpassungen auf der Website vorzunehmen (die oft wenig bewirken), konzipieren und optimieren Sie Ihre Website so, dass sie Ihrem Unternehmen langfristige Mehrwerte bringt.

    • Einwandfreie Funktionsfähigkeit der Website:

      Ist Ihre Website technisch einwandfrei und auf dem neuesten Stand, erhöht dies auch Sicherheit und Schnelligkeit. Bedenken Sie, dass 70% der Nutzer eine Website verlassen, sobald diese länger als drei Sekunden zum Laden benötigt.

    Wie erkenne ich, dass meine Website einen Relaunch braucht?

    In der Regel wissen Sie schon intuitiv, dass Ihre Website erneuert werden muss. Wenn noch dazu keiner Ihrer Kunden je Ihre Website erwähnt und einige der folgenden Punkte zutreffen, sind das sichere Zeichen, dass Ihre Website generalüberholt werden muss.

    • Man kann Ihre Website nur finden, wenn man bei Google Ihren Namen eingibt.

    • Ihre Website liefert Ihnen weder Anfragen, noch Interessenten.

    • Ihre Marke, Ihr Angebot oder Ihre Unternehmensziele haben sich geändert, ohne dass die aktuelle Website dies widerspiegelt.

    • Ihre Branche hat sich verändert und Ihre Website wird den aktuellen Rahmenbedingungen nicht mehr gerecht.

    • Inhalte und Struktur der Website passen nicht wirklich zu Ihrem Unternehmen bzw. den angebotenen Leistungen und Produkten.

    • Ihre Website funktioniert nicht richtig; Seiten werden unvollständig oder sehr langsam geladen, es gibt viele Fehlermeldungen.

    • Ihre Website auf mobilen Geräten zu bedienen, ist müßig.

    Treffen mehrere der genannten Punkte zu, können Sie Ihrem Gefühl vertrauen: Ihre Website braucht eine Runderneuerung. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Dinge zu beachten.

    Schritt für Schritt zur neuen Website: Jetzt unseren kostenlosen Website-Relaunch-Projektplan herunterladen! (Link)

    Worauf muss ich beim
    Website-Relaunch achten?

    Grundsätzlich spielt sich ein Website-Relaunch auf fünf verschiedenen Ebenen ab:

    • 1.

      Mission

      Was soll Ihre Website für Sie leisten?

    • 2.

      Struktur

      Navigation, Unterseiten, Verlinkungen und weitere Bereiche

    • 3.

      Inhalte

      Texte, Bilder, Videos und Handlungsaufforderungen

    • 4.

      Design

      Optik der Website und Gliederung der Inhalte

    • 5.

      Technik

      Funktionsfähigkeit, Aktualität, Sicherheit, Schnelligkeit

    Wichtig ist hier eine ganzheitliche Herangehensweise: Beschränken Sie sich nicht auf einzelne Teilbereiche, sondern überarbeiten Sie die Website in sämtlichen Aspekten.

    Achten Sie bei allen Optimierungsmaßnahmen darauf, diese nicht nur für Ihre Kunden, sondern gleichzeitig auch für Suchmaschinen durchzuführen.

    Der (Mehr-)Aufwand beim Website-Relaunch lohnt sich: Erfahrungsgemäß erzielen Sie schon kurz nach Veröffentlichung gute Ergebnisse und sparen noch dazu Zeit und Geld.

    Eine nachträgliche Suchmaschinenoptimierung dagegen ist deutlich kostspieliger, da die Texte in der Regel nochmals überarbeitet und Struktur sowie Technik neu angepasst werden müssen etc.

    8 Schritte für Ihren erfolgreichen
    Website-Relaunch

    Damit Sie das Bestmögliche aus Ihrem Website-Relaunch herausholen können, haben wir im Folgenden die acht wichtigsten Schritte für Sie zusammengefasst.

    • 1.

      Klarheit gewinnen:

      Beginnen Sie Ihre Planungen mit folgenden Fragen:

      • Wofür brauche ich meine Website? (Ziele und Mission)
      • Was muss die Website für mich tun können?
      • Wer wird/soll meine Website besuchen?

      Diesen wirklich wichtigen Schritt sollten Sie nicht überspringen. Schließlich kann Sie Ihre Website nur dabei unterstützen, Ihre Unternehmensziele zu erreichen, wenn sie gemäß Ihren Zielen und den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe konzipiert wurde.

    • 2.

      Kundensuchverhalten verstehen:

      • Wen möchten Sie mit Ihrer Website erreichen?
      • Welche Inhalte erwartet Ihre Zielgruppe bzw. wonach sucht diese?
      • Welche Probleme und/oder Wünsche haben Ihre Kunden?
      • Nach was für Lösungen, Antworten und Hilfestellungen suchen Ihre Kunden?

      Recherchieren Sie im Internet (Keywordrecherche) und befragen Sie Ihre bestehenden Kunden nach deren Wünschen und Bedürfnissen. Achten Sie dabei auch auf die Sprache Ihrer Zielgruppe (oft benennen Kunden bestimmte Leistungen ganz anders als Sie).

      Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie passende Suchanfragen potenzieller Kunden finden.

    • 3.

      Mitbewerber kennenlernen:

      • Wie kommunizieren Ihre Mitbewerber mit der Zielgruppe, wie sprechen sie diese an?
      • Wie positionieren sie sich?
      • Wie präsentieren sie ihre Angebote und Leistungen/Produkte?
      • Inwiefern unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern?

      Analysieren Sie nicht nur Ihnen bekannte Geschäftskonkurrenten, sondern suchen Sie auch nach Mitbewerbern im Internet. Das sind jene, die für "Ihre" Suchbegriffe bei Google und Co. angezeigt werden.

      Die Ergebnisse dieser Analyse helfen Ihnen dabei, sich online besser zu positionieren, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben und Branchentrends früher zu erkennen.

    • 4.

      Bestehende Website analysieren:

      • Welche Seiten, Inhalte und Elemente haben gut funktioniert?
      • Wo auf Ihrer Website verbringen Besucher die meiste Zeit?
      • Von welchen Inhalten aus verlassen Besucher Ihre Website?
      • Welche Rückmeldungen haben Sie von Ihren Kunden zu Ihrer Website erhalten?

      Hier können Ihnen Google-Tools wie Google Analytics und/oder Google SearchConsole weiterhelfen. Fragen Sie aber auch Ihre Kunden aktiv nach Feedback zu Ihrer Website.

    • 5.

      Websitestruktur planen:

      • Welche Inhalte können gruppiert werden (Leistungen, Angebote usw.)?
      • Ist die Navigation logisch aufgebaut, verständlich und nicht überfrachtet?
      • Sind alle Inhalte schnell und mit max. 3 Klicks erreichbar?
      • Welche Inhalte müssen Ihre Besucher entdecken/sehen, um Sie zu kontaktieren oder eine andere Handlung auszuführen ("Customer Journey")?

      Eine gute Websitestruktur hilft Besuchern dabei, (weiterführende) Inhalte schnell zu finden. Sie erhöht zudem die Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme oder einer anderen gewünschten Handlung (Conversion). Darüber hinaus erleichtert eine gute Websitestruktur den Suchmaschinen das Crawling (Erfassen der Inhalte).

    • 6.

      Texte für Ihre Zielgruppe schreiben:

      Überarbeiten und/oder erstellen Sie Website-Texte, die für Ihre Zielgruppe verständlich sind und zu deren Suchintention (siehe Punkt 2: „Kundensuchverhalten verstehen“) passen. 

      Ihre potenziellen Kunden müssen verstehen, was sie "davon haben", wenn sie Ihre Leistungen/Produkte erwerben. Denken Sie dabei jedoch immer auch an die Suchmaschinen!

      Je gründlicher Sie das Suchverhalten Ihrer Kunden im Vorfeld recherchiert haben, desto "suchmaschinenfreundlicher" können Sie Ihre Texte schreiben.

    • 7.

      Das Redesign:

      Das Design Ihrer Website soll nicht nur Professionalität, sondern auch Glaubwürdigkeit und Vertrauen vermitteln (75% der Besucher bewerten die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens nach Aussehen und Benutzerfreundlichkeit der Website).

      Deshalb genügt es nicht, die Seite sozusagen "hübsch" zu machen. Vielmehr ist das Design unmittelbar mit Struktur und Inhalten Ihrer Website verknüpft, schafft Orientierung und motiviert Ihre Besucher im besten Fall zur Interaktion. 

      Gestalten Sie Ihre Website so, dass die Optik zum Erscheinungsbild Ihres Unternehmens passt. Stellen Sie dabei aber Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit in den Vordergrund.

    • 8.

      Technik aktualisieren & Go-Live vorbereiten:

      • Wird die Website schnell geladen?
      • Wird sie auf allen mobilen Geräten korrekt angezeigt?
      • Laufen alle Seiten über eine sichere Verbindung (SSL)?
      • Werden alle Funktionen richtig ausgeführt?
      • Funktionieren alle internen und externen Links (keine "Broken Links")?
      • Sind Meta-Beschreibung und -Title für alle Seiten korrekt?
      • Sind alle Bilder korrekt und komplett mit Alt-Texten?
      • Sind sämtliche Weiterleitungen von alten auf neue Unterseiten eingerichtet und korrekt?

      Aktualisieren und verbessern Sie unbedingt alles, was technisch möglich ist. Eine einwandfreie technische Umsetzung bildet quasi das Fundament Ihrer Website. Ist dieses marode, wird es schwierig, etwas Solides darauf zu errichten, ohne ständig nachbessern zu müssen.

      Ganz wichtig vor dem Go-Live Ihrer Website: Leiten Sie von allen alten auf die entsprechenden neuen Seiten weiter. 

    Und zuguterletzt: Von der Planungsphase über die Umsetzung bis zur Veröffentlichung - behalten Sie folgende Fragen immer im Hinterkopf:

    • Wofür brauche ich meine Website und wer soll diese finden und besuchen?

    • Welche Inhalte erwartet meine Zielgruppe? Wie sucht diese danach?

    • Können sich Besucher auf meiner Seite leicht orientieren? Finden und verstehen sie die gesuchten Informationen schnell und mühelos?

    • „Versteht“ und „sieht“ Google meine Website? (Die Suchmaschine muss Ihre Inhalte erfassen können und begreifen, für wen diese geeignet sind und worum es auf der Website geht.)

    Zusammenfassung

    Es geht also nicht nur darum, Ihre Website „schöner“ zu machen oder Ihre Botschaft besser zu formulieren. Vielmehr kommt es darauf an, Sinn und Zweck Ihrer Website ins Auge zu fassen und alle Optimierungsmaßnahmen genau darauf auszurichten.

    Dabei sollten Ihre Kunden selbstverständlich immer im Mittelpunkt stehen. Denn eine kunden- wie suchmaschinenfreundliche, ansprechende und leicht zu bedienende Website zahlt sich immer aus.

    Planen Sie einen Website-Relaunch oder sind bereits mittendrin? Möchten Sie sichergehen, von Anfang an alles richtig zu machen?

    Wir helfen Ihnen dabei: mit unserem einzigartigen, vielfach erprobten Website-Relaunch-Projektplan. Abonnieren Sie unseren Newsletter, und sie erhalten den Schritt-für-Schritt-Plan gratis.

    Mehr erfahren
    Lesen Sie auch unsere weiteren Artikel um alles über Websites zu erfahren:

    Scroll to Top